Gründungsgedanke

Unsere Entwicklung

1999: CARAT Gründung als Nachfolge-Organistaion des vorher losen Süd-West Pools mit der CARAT Fonds Service AG und der Tochtergesellschaft CARAT Asset Management GmbH

2000: Vertriebspartneranzahl steigt erstmals auf 10 Partner, aufgrund Börsencrash wird der CARAT-Einbehalt für Aktionäre als Krisenschutz erhöht und in 2001 nach Krisenbewältigung wieder reduziert

2001: CARAT Asset Management GmbH legt mit CARAT Global One einen Fonds in Luxemburg mit der Credit Suisse auf und erreicht ein Volumen von 110 Mio €

2002: Gründung der Fondsplattform FFB, CARAT ist erster Partner, Vorstände eröffnen die ersten Depots mit Depot-Nr.: 005

2003: CARAT beteiligt sich an der damaligen Frankfurter Fondsbank FFB mit 1%

2005: Öffnung der CARAT für neue Partner, erstmals über 30 Partner

2006: CARAT investiert in eine Beteiligung mit 10% am NFS Haftungsdach

2007: CARAT Verkauf: 20 Aktionäre verkaufen die Aktien zu 100% an die BCA AG

2008: Madoff-Skandal, Krisen-Management aufgrund Investments in Madoff-Fonds, aktive Klage-Beteiligung und Erreichung einer sehr hohen Rückzahlungsquote bis 2018

2009: Wechsel der Depotstelle der CARAT Asset Managment Fonds vom Frankfurt Trust zur Hansa Invest mit 10 Fonds in Deutschland und 1 Fonds in Luxemburg mit Volumen von über 100 Mio €

2012: Eröffnung vom CARAT Gold-Shop als B2B-Edelmetallplattform für Makler

2013: Umzug der Gesellschaft von München nach Bad Homburg

2014: Änderungen im Vorstand, Harald Waldhoff und Frank Walter als Interimsvorstände bis zur Ernennung von Steve Ahlborn

2015: Ernennung des neuen Aufsichtsrates mit Alexander Pfisterer-Junkert (Vorsitzender), Dr. Frank Ulbricht (stellv. Vorsitzender) und Markus Stillger

2018: Steigerung der Anzahl von Vertriebspartnern von 74 auf 90 aktive Partner und Gründung der CARAT Vermögensverwaltungs-Strategien mit Anlageausschuss aus den eigenen Reihen